Austausch mit Dronfield / England

COMING TOGETHER IS BEGINNING KEEPING TOGETHER IS A PROCESS WORKING TOGETHER IS SUCCESS

  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8
  • Besuch der Engländer in Sindelfingen:
  • Besuch der Deutschen in Dronfield:
Generelle Informationen

1998 begann der Austausch mit Dronfield, der als Schulpartnerschaft zwischen der Dronfield Henry Fanshawe School und dem Goldberg Gymnasium 2001 besiegelt wurde. Seitdem kommen jährlich viele Schülerinnen und Schüler im Frühjahr nach Sindelfingen und nehmen im Sommer ihre deutschen Partnerinnen und Partner in Dronfield auf. Auf diese Weise lernen sie sich gegenseitig kennen, erleben den Alltag in der Familie ihres „Nachbarlandes“, überwinden somit Berührungsängste und beginnen, die andere Nationalität zu schätzen. Dronfield liegt im Norden Englands, in den East Midlands – ca. 3-4 Autostunden von London entfernt – in der Nähe des Peak Districts, eines landschaftlich sehr schönen Naturschutzgebietes. Das Programm führt unsere Schüler/Innen an die Schule, darüber hinaus an Orte im Umkreis von Dronfield, mal mit und mal ohne ihren englischen Partner/Innen.

Termine

 

Terminvorschau

Änderungen werden auf der Homepage, im Schaukasten (Altbau, Erdgeschoss) und über die Klassenlehrer/Innen bekannt gegeben.

Verantwortliche Lehrkräfte

Goldberg-Gymnasium:  Ralph Ongherth, Max Gärtner (englandaustausch@goldberg-gymnasium.de)
Dronfield Henry Fanshawe School: Ben Swales

 

Anmeldeverfahren

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Das Anmeldeblatt bitte digital – spätestens zum Anmeldeschluss –  per Email schicken an: englandaustausch@goldberg-gymnasium.de . Das Anmeldeformular gibt es hier:

Bitte speichern Sie es wie folgt ab:
England_Austauschjahr_Klasse_Name ihres Kindes
Bsp: England_2021_8a_MustermannMax)

Die Zuordnung erfolgt nach Bedarf (freie Plätze in der Altersstufe) und Profil (Zuverlässigkeit, Verhalten, Interessen, Geschlecht, Typ, etc. – siehe Anmeldeformular). Das richtige Profil ist wichtig, damit sich die Schüler leichter und besser zusammenfinden und vermeidbare Konsequenzen in der Familie ausgeschlossen werden können.

Was ist besonders zu beachten?

Wir planen den diesjährigen Austausch unter Vobehalt dessen, dass die Pandemie-Situation (und/oder die Brexit-Vereinbarungen) uns möglicherweise eine Strich durch die Rechnung machen können. Möglicherweise ist auch nur der Besuch in England im Juni/Juli möglich, leider können wir hier nur spekulieren. Die vorherrschende Situation und damit verbundene Regelungen (Pandemie und Ergebnisse des Brexits) werden bei der Planung aber zentral sein und die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler hta höchste Priorität!

Wir freuen uns trotzdem auf viele Bewerbungen und bleiben optimistisch, dass der Austausch stattfinden kann.

Die Zuordnung ist verbindlich, sobald die Eltern diese mit einer weiteren Unterschrift und der fristgerechten Überweisung der Teilnahmegebühr bestätigt haben. Bitte überprüfen Sie, ob es Überschneidungen mit anderen wichtigen Terminen (besondere Geburtstage, Hochzeit, Wettkampf, etc.) gibt, bevor Sie Ihr Kind anmelden.

 

Bericht_England-Austausch 2019 (PDF)