Bienvenue de Strasbourg

Bienvenue de Strasbourg

Am 2. P-Tag machte sich die neunköpfige Gruppe des Profils “Französisch als dritte Fremdsprache” gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Bissbort auf nach Strasbourg, um dort den ersten eigenen Kontakt mit “echten Franzosen” zu erproben.

Auf dem Programm standen eine Besichtigung des malerischen Viertels “Petite France”, die kräftezehrende Besteigung des Strasbourger Münsters und eine Stadtrallye, die die neun Schülerinnen und Schüler mit Bravour meisterten. Dabei galt es beispielsweise, die Strasbourger auf Französisch über ihre Stadt zu befragen oder sein Essen auf Französisch im Restaurant zu ordern. Während manches mühelos gelang, hieß die Devise in anderen Situation auch schon mal “Schnell weg hier!”.

Alles in allem aber ein sehr schöner Ausflug, von dem die Französisch-Profiler glücklich und erschöpft und mit vielen schönen Souvenirs wie den sündhaft teuren “Macarons” zurückkehrten, die sie während ihrer kleinen Shoppingtour ergattert hatten. À bientôt!